Archiv2008

Die NDR-Bläser waren da

Montag, 15. Dezember 2008

Die NDR-Bläser haben ihr Versprechen vom letzten Jahr gehalten: Sie kamen wieder! Unsere Vorfreude war auch dieses Mal wieder berechtigt. Sie zeigten uns musikalisch, wie man einen Kuchen backt und isst. Schüler und Erwachsene machten die entsprechenden Handbewegungen dazu. Auch der Einzug einer Königin (hierfür schlüpfte der Tuba-Spieler in das entsprechende Kostüm) wurde gefeiert. Die Blechblasinstrumente spielten mal laut, mal leise, mal schnell, mal langsam – sie spielten einfach schön. Natürlich durfte auch der Weihnachts-Hit “In der Weihnachtsbäckerei” nicht fehlen. Vielen, vielen Dank für das schöne Konzert!

Aufführung der NDR-Bläser

Das Knusperhäuschen der Klasse 4

Dienstag, 2. Dezember 2008

Die Klasse von Frau Lippens hat auch in diesem Jahr wieder ein Knusperhäuschen hergestellt. Stolz zeigen sie ihre Fotos. Das sieht lecker aus !!!

KnusperhäuschenKnusperhäuschenKnusperhäuschen

Special Concert

Samstag, 15. November 2008

Im November 2008 kamen drei Schüler der Rudolf-Steiner-Schule Farmsen zu uns, um in unseren Klassen Praktikum zu machen. Am Ende der Zeit spielten sie für einige unserer Klassen ein kleines Konzert.

Konzert “Live Music Now”

Donnerstag, 13. November 2008

Eigentlich sollte eine Harfenistin auftreten, aber obwohl sie kurzfristig absagte, war es unserer LMN-Betreuerin Frau Drehkopf doch gelungen, die Bläsergruppe „Miss Coulisse“ zu dem Termin zu gewinnen. Inga Kjer und Ingrid Wichert an der Tenorposaune und Britta Nolte an der Bassposaune boten ein Programm, das ganz für unsere Schüler zugeschnitten war. Denn sie luden dazu ein, die Kanons „Hejo, spann den Wagen an“ und „Bruder Jakob“ sowie die Lieder „Ich geh mit meiner Laterne“ und „Hei, Pippi Langstrumpf“ mitzusingen, während sie mehrstimmig ihre Posaunen sehr feinfühlig ertönen ließen. Außerdem ließen sie drei „Manhattan Vignettes“, die musikalisch etwas über den Central Park, den East River und Chinatown aussagen, und vier Stücke aus dem Musical „Westside Story“ erklingen. Nach einer Begrüßungs-Sonate von Corelli erzählten die drei Damen abwechselnd etwas zu jedem Musikwerk und boten auch eine Zugabe. Die Schüler hörten mit großer Aufmerksamkeit und Ruhe zu und sangen gern mit. Einige ahmten mit ihren Fingern die Bewegungen an der Posaune bzw. einer Blockflöte nach und spielten unhörbar mit. Den drei Musikerinnen, die sich festlich angezogen hatten, wurde mit viel Beifall gedankt und das Schulsprecherteam überreichte ihnen Blumensträuße.
(G. Martens)


Halloween-Disco

Freitag, 31. Oktober 2008

Am 31. Oktober 2008 machte Halloween auch vor unserer Mittelstufe nicht Halt. Die Klassen 8 und 9 sorgten für die Deko im Musikraum, die Getränke und den Knabberkrams, die Zivis für die gute Musik und die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-10 für die gute Stimmung.

Froher Tanz zwischen gruseliger Deko

Erntedankfest der Grundstufen und MF-Klassen

Mittwoch, 8. Oktober 2008

Wie in jedem Jahr feierten die Klasse der Grundstufe ein Erntedankfest. Am 8. Oktober  kochten oder backten alle Klassen für die anderen Kinder. Am Ende konnten wir viele verschiedene Gerichte probieren. Zum Schluss trafen sich alle, um gemeinsam ein kleines Spiel anzusehen und zu singen.

Der Erntedank-Tisch

Kasse 7 in Fedderingen (22.9. – 26.9.2008)

Dienstag, 30. September 2008

Das Klassenreisetagebuch der Klasse 7

Montag, d. 22.9.2008

Wir haben in der Schule den LKW eingeladen. Dann sind wir mit den Bussen bis zum Nord-Ostsee-Kanal gefahren. Dort haben wir eine Rast gemacht und Herr Martens hat uns alles über den Kanal erzählt. Unter der Autobahnbrücke war es sehr windig.
In Fedderingen gab es Mittagessen. Wir haben den Laster ausgeladen, Koffer ausgepackt und unsere Zimmer eingerichtet. Wir haben Kühe, Schweine und Pferde gesehen und bis zum Abendbrot gespielt.
Wir haben beim Melken von den 120 Kühen zugeguckt. Im Stall war es laut, voll und es hat doll gestunken. Es ging aber noch.
Wir haben von der Geschichte „Rösti und Bö“ vorgelesen und sind hundemüde ins Bett gegangen.

Betten beziehen ist nicht immer eifach

Dienstag, den 23.9.2008

Nach dem Frühstück sind wir zum Eidersperrwerk gefahren. Das Sperrwerk hat 10 Tore, mit denen man die Geschwindigkeit des Wassers bremsen kann. Es gibt auch eine Schleuse für Schiffe. Wenn ein Schiff durch die Schleuse fährt, muss vorher die Straße hoch geklappt werden. Nach der Besichtigung sind wir durch das Sperrwerk gefahren und entlang der Eider bis Tönning gekommen. Dort haben wir Picknick gemacht. Um12.45 Uhr sind wir mit der Adler 2 los gefahren zur Mündung. Kurz vor dem Sperrwerk wurde das Netz ausgeworfen. Nach 10 Minuten wurde das Netz eingeholt. Wir sahen viele Krabben, Strandkrabben, eine Wollhandkrabbe, einige Schollen und Stinte. Das Schiff fuhr mit uns zweimal durch die Schleuse.
Nach der Ankunft in Tönning gingen wir vom Hafen zum Multimar. Dort haben wir viele Tiere der Nordsee gesehen und einen Erkundungsbogen bearbeitet. Im Keller sahen wir das Skelett eines echten Pottwals.
Nach dem Abendbrot sind wir gleich ohne Geschichte ins Bett gegangen.

Ein Seehund

Mittwoch, 24.9.2008

Am Vormittag haben wir Postkarten an die Eltern geschrieben.
Danach hatten wir Freizeit. Einige sind Gocart gefahren, andere sind zu den Pferden gegangen, einige haben Karten gespielt. Nach dem Mittagessen sind wir nach Husum gefahren, hatten wieder Freizeit und konnten uns Sachen einkaufen. Im Hafen war kein Wasser, weil Ebbe war. Auf der Rückfahrt sind wir in Friedrichstadt ausgestiegen und sind durch den Ort gegangen. In Friedrichstadt kommen Eider und Treene zusammen. Die Stadt hat mehrere Grachten, die die Holländer gebaut haben.
Vor dem Abendbrot standen die beiden Pferde auf der Terrasse. Nach dem Fertigmachen fürs Bett hat Thomas weiter von Bö und Rösti vorgelesen.

Ein tolles StadtbildEndlich Freizeit

Donnerstag, den 25.9.2008

Nach dem Frühstück waren wir reiten. Das Pferd Remus trug jeden vier Runden. Das hat viel Spaß gemacht. Dann sind wir mit den Bussen nach St-Peter-Ording gefahren. Als wir endlich zwei Parkplätze gefunden hatten, gingen wir über eine 1 km lange Brücke zur Nordsee. Dort haben wir einen Rastplatz gefunden an einem Mast.
Dann haben wir Drachen steigen lassen und Muscheln im Schlick gefunden. Es waren Sandklaffmuscheln, Herzmuscheln, Schwertmuscheln und Miesmuscheln.
Als wir wieder im Ort waren, hat jeder eine Kugel Eis bekommen. Dann haben wir die Klasse 10 b im Kuhsteig Nr.10 besucht. Wir haben Kuchen gegessen und gespielt.
Danach fuhren wir nach Fedderingen zurück und packten die Koffer. Dann gingen wir ohne Gute-Nacht-Geschichte ins Bett.

Reitstunde

Freitag, den 26.09.2008

Wir sind aufgestanden. Dann haben wir uns angezogen und sind zum Essen gegangen. Dann haben wir alle unsere Koffer gepackt und sind zur Schule gefahren. Auch der LKW ist zur Schule gefahren.

Abschiedsfoto