ArchivSeptember 2009

Gäste aus Bolivien

Montag, 21. September 2009

Am 21. September 2009 war die Theatergruppe Teatro Trono in unserer Schule. Diese Gruppe stammt aus Bolivien. Sie zeigten uns kurze Geschichten, die ohne gesprochene Worte zu verstehen waren. Die Schauspieler nutzten fast nur ihre Körpersprache und viel Musik. Die Geschichten wurden von verschiedenen Trommeln untermalt, wie auch von anderen Rhythmusinstrumenten und Flöten. Teilweise wurde es ungewöhnlich laut in unserer Schule. Wem das zu viel wurde, bekam Ohrenschützer aus dem Werkraum. Immer wieder wurde gelacht oder mit den Schauspielern mitgelitten. Zum Schluss siegte der Zauber der Musik: Bei den tollen Rhythmen hielt es niemanden mehr auf seinem Stuhl. Alle tanzten mit. Das war ein tolles Erlebnis! Vielen Dank Teatro Trono und viel Erfolg für Eure weitere Tourne!

Schüler im Wahlkampf 2009

Freitag, 18. September 2009

Am 17.09.09 war in der Turnhalle die Schulsprecherwahl. Die Klassen 5a und 5b wollten schon mal “Schülerrats-Luft” schnuppern und waren als Gäste eingeladen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 – 10 waren dagegen stimmberechtigt und kamen in Wahlkampf-Laune. Alle waren sehr gespannt, wer dieses Jahr Wahlsieger werden würde. Drei Schüler bewarben sich für das Amt des Schulsprechers und hielten ihre Wahlreden. Dann durfte endlich jeder ab Klasse 6 seinen Favoriten wählen. Das Ergebnis war: 25 Stimmen für Marcello, 6 Stimmen für André, und 4 für Kemal. Somit ist Marcello aus Klasse 10 auch in diesem Jahr Schulsprecher geworden.

In einem zweiten Wahldurchgang wurden schließlich die beiden stellvertretenden Schulsprecher gewählt. Robin, Jan, André, Kemal und Jason stellten sich für dieses Amt zur Verfügung. Natürlich trugen auch sie ihre Wahlreden vor. Nach einem anfänglichen Kopf-an-Kopf-Rennen hatten wir folgenden Wahlausgang: Robin bekam 23 Stimmen, Jan 12, André 8, und Jason 22 Stimmen. Robin aus Kl. 10 und Jason aus Klasse 8 sind damit unsere alten und neuen stellvertretenden Schulsprecher! Das alte Schulsprecherteam wurde in seinem Amt bestätigt. Spannender kann die Bundestagswahl mit Sicherheit nicht werden.