ArchivMai 2012

Klassenreise nach Westerdeichstrich

Freitag, 25. Mai 2012

Die Klasse 2/3 ist mit dem Schulbus nach Westerdeichstrich gefahren.
Wir haben die Pferde gebürstet.
Ich bin ganz allein geritten.
Ich habe Emil (das kleine Pony) geführt.
Ich bin im Watt gegangen.
Ch habe den Wattboden gefühlt.
Ich habe drei Strandkrabben gefunden.
Ich habe Muscheln gesammelt.
Ich habe eine Qualle gesehen.
Ich habe die Katze gestreichelt.
Ich bin im Bollerwagen gefahren.
(Aufgeschrieben oder diktiert von Emelie, Justin, Timi, Kaan, Felix, Marcin, Adrian, John-David, Lino und Luca.)

Fotogalerie

Unser Bach wird gepflegt

Donnerstag, 24. Mai 2012

Im Rahmen unserer Bachpatenschaft kümmerte sich am 23. Mai die Klasse 4 A um den Bach nahe unserer Schule. Sie entfernen nicht-einheimische Pflanzen. Außerdem wurde die Fließgeschwindigkeit durch Steine verlangsamt. Unterstützung erhielten sie von Frau Rabe  (Bezirksamt Wandsbek).

Fotogalerie

Paralympics

Dienstag, 15. Mai 2012

Jugend trainiert für Paralympics

Bericht vom Bundesfinale in Berlin Kienbaum vom 10. bis 13. Mai 2012

Bereits zum  dritten Mal nehmen Schülerinnen und Schüler der Schule Tegelweg zusammen mit Schülerinnen und Schüler der Schule Hirtenweg als Vertreter des Bundesland Hamburg Schulsportwettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS teil.
Rund 260 Teilnehmer aus 12 Bundesländern haben insgesamt am Bundesfinale teilgenommen. Der Schulsportwettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS, für den sich im Vorfeld jede Förderschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung in ganz Deutschland qualifizieren musste, wurde vom 10. bis 13. Mai in den vier Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Tischtennis und Rollstuhlbasketball im Bundesleistungszentrum Kienbaum bei Berlin ausgetragen.
Diesmal dauerte der Wettbewerb vier ganze Tage. Das Programm war straff organisiert: Ankunft am Donnerstag mit leckerem Grillabend, am Freitag trainieren, Stadtrundfahrt, Fotoshooting am Gendarmenmarkt und gemeinsame Eröffnungsveranstaltung in der Max Schmeling Halle, am Samstag waren wir Schwimmer mit unseren Wettbewerben an der Reihe. Jeder hatte einen Wettbewerb im Freistil und in Rückenlage zu schwimmen. Abschließend kam noch der Staffelwettbewerb. Am Abend war dann die Siegerehrung.
Für uns war der 9 Platz nicht ganz so zufriedenstellend, wir hatten mehr erhofft. Im nächsten Jahr wollen wir wieder dabei sein. Dafür arbeiten wir das ganze Jahr.
Am Sonntag sind wir dann wieder mit dem ICE nach Hamburg gefahren und wurden am Hauptbahnhof von unseren Eltern, Geschwistern Omas und Opas abgeholt. Es hat uns allen viel Spaß gemacht, und wir haben viel gelernt und konnten in der Schule am nächsten Tag viel erzählen.
(G. Schneider)

Fotogalerie

Sponsorenlauf

Montag, 14. Mai 2012

Alle gaben Ihr Bestes und wollten möglichst viele der ca. 400 m – Runden schaffen. Die einen liefen und andere fuhren mit ihrem Rollstuhl. Manche Schüler nutzten ein Handbike, liefen die Runden mit Hilfe ihres Rollators oder NF-Walkers oder gingen. Jeder nach seinen Möglichkeiten.

Die Auswertungen werden noch eine Weile dauern. Wie viele Runden gelaufen wurden, welcher Schüler und welche Klasse die meisten Runden lief und wie viel Geld zusammen gekommen ist, wird hier auf der Homepage noch vor den Sommerferien veröffentlicht. Der Erlös des Sponsorenlaufs geht dieses Jahr an das Kinderheim Erlenbusch in Volksdorf.

Fotogalerie

Schule Tegelweg auf dem Stadtteilfest

Sonntag, 13. Mai 2012

Beim Stadtteilfest war die Schule Tegelweg mit einem Rollstuhl-Parcours vertreten. Jung und Alt konnten ausprobieren, in einem Rollstuhl zu fahren. Auf unserer Rollstuhlrampe ging es bergauf und bergab. Anschließend folgte eine Slalomstrecke an deren Ende ein Ball in einen Basketballkorb geworfen werden musste. Die Rollstuhlwippe war ganz schön kippelig. Wer schon Profi war, konnte auch über Ringe fahren. Es war gar nicht so einfach, die kleinen Räder des Rollstuhls über diese Hindernisse zu bekommen. Zum Schluss mussten die Gäste unter einer Stange durch bevor sie auf eine Matte drauf fahren konnten. Das war alles gar nicht so einfach….

Außerdem gab es an unserem Stand die Möglichkeit, mehr Verständnis für Wahrnehmungsstörungen zu entwickeln. Hierzu mussten Figuren mittels eines Spiegels nachgemalt werden. In einer weiteren Übung wurden Gegenstände ertastet. Wer es besonders schwer haben wollte, probierte die letzte Übung mit angezogenen Handschuhen aus.

Fotogalerie

Wir haben neue Schul –T-Shirts!

Montag, 7. Mai 2012

Unsere Schule hat mit Unterstützung des Schulvereins neue Schul-T-Shirts angeschafft! Sie sind royalblau und auf der Vorder- und Rückseite mit unserem Schullogo versehen.
Jetzt können wir zu besonderen Anlässen, wie z.B. zum Landessportfest, in einheitlichem Dress für unsere Schule „Farbe“ bekennen!
Ab heute bis zum 14. Mai haben Eltern die Möglichkeit, T-Shirts für Ihre Kinder zu bestellen. Dafür wurde heute den Schülern ein Elternbrief  mit Bestellschein mitgegeben.

(Die T-Shirts sind mit folgenden Zertifikaten versehen: Öko-Tex Standard 100, Die bluesign®-Membership, The UN Global Compact)

Vorderseite des Schul-T-Shirts Rückseite des Schul-T-Shirts

Projektgruppe “Fassadenmalerei”

Samstag, 5. Mai 2012

Am Montag haben wir die Wände mit weißer Farbe angemalt. Dann, als wir fertig waren, haben wir uns Motive ausgesucht.

Dienstag haben wir die Motive auf ein großes Papier draufgezeichnet. Dann haben wir auf der Wand die Umrisse nachgezeichnet,
dann ausgemalt.

Mittwoch haben wir weiter ausgemalt und noch denn Hintergrund ausgemalt.

Donnerstag haben wir Eis gegessen. Ich und Max haben das gleiche Eis gegessen. Das war ein Schokoladeneis, das war lecker.

Freitag haben wir gegrillt, jeder hat ein Würstchen gegessen.

Die ganze Projektwoche war gut.

(Mahsum, Klasse 8)

Das ist meine Figur, die ich gemalt habe. Die Figur hat einen iPod.

Das ist meine Figur, die ich gemalt habe. Die Figur hat einen iPod.