Schlagworte Jugend trainiert für Paralympics

Tag der offenen Tür 2017

Sonntag, 1. Oktober 2017

Flyer Tag der offenen Tuer

Unser Flyer zum Download

Eingeladen sind Eltern, die sich für unsere Schule interessieren und deren Kinder sowie Fachkolleginnen und -kollegen aus Erziehung, Therapie und Berufsbildung. Erleben sie, wie an unserer Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung in heterogenen Lerngruppen unterrichtet wird. Informieren Sie sich über unsere regelmäßigen Angebote.

Der Tag der offenen Tür findet statt

am 21. November 2017

von 9.00 – 14.00 Uhr.

Angebote Tag der offenen Tür  zum Download

Unser Programm zum Download

 

Tag der offenen Tür

Freitag, 16. Oktober 2015

Eingeladen sind Eltern, die sich für unsere Schule interessieren und deren Kinder sowie Fachkolleginnen und -kollegen aus Erziehung, Therapie und Berufsbildung.

Erleben sie, wie an unserer Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung in heterogenen Lerngruppen unterrichtet wird.

Informieren Sie sich über unsere regelmäßigen Angebote.

Der Tag der offenen Tür findet statt am 17. November 2015 von 9.00 – 14.00 Uhr.

Flyer "Tag der offenen Tür"

Download Flyer “Tag der offenen Tür”

Das konkrete Programm kann demnächst herunter geladen werden.

Tegelweg siegt beim Schwimmfest

Dienstag, 28. Januar 2014

Die 4 Schulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung trafen sich zu einem spannenden Wettkampf im Schwimmbad “Festland” in Hamburg-Altona. In diesem Wettkampf wurde ermittelt, welche Schule zu “Jugend trainiert für Paralympics” nach Berlin fahren darf.

Alle Schülerinnen und Schüler traten in ihren Läufen mit sehr viel Ehrgeiz an. Sie schwammen in den Lagen Brust, Rücken und Freistil wie auch in gemischten Staffeln. Es wurden viele persönliche Rekorde erreicht. Unsere Schule Tegelweg konnte in diesem Jahr den ersten Platz unter den Hamburger Schulen ausmachen. Herzlichen Glückwunsch an alle Sportlerinnen und Sportler!

Zum Abschluss sollte noch eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Pokal geehrt werden, der oder die besondere Leistungen vollbracht hat. In diesem Jahr ging der Pokal an unsere Vanessa. Sie ist morgens spontan für eine andere Schülerin eingesprungen, hat sich schnell auf die Wettkampfsituation einstellen können und auch sonst sehr viel Fairness und gutes sportliches Verhalten gezeigt. Vanessa, herzlichen Glückwunsch!

Nun freuen wir uns auf Berlin!

Fotogalerie

 

Paralympics

Dienstag, 15. Mai 2012

Jugend trainiert für Paralympics

Bericht vom Bundesfinale in Berlin Kienbaum vom 10. bis 13. Mai 2012

Bereits zum  dritten Mal nehmen Schülerinnen und Schüler der Schule Tegelweg zusammen mit Schülerinnen und Schüler der Schule Hirtenweg als Vertreter des Bundesland Hamburg Schulsportwettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS teil.
Rund 260 Teilnehmer aus 12 Bundesländern haben insgesamt am Bundesfinale teilgenommen. Der Schulsportwettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS, für den sich im Vorfeld jede Förderschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung in ganz Deutschland qualifizieren musste, wurde vom 10. bis 13. Mai in den vier Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Tischtennis und Rollstuhlbasketball im Bundesleistungszentrum Kienbaum bei Berlin ausgetragen.
Diesmal dauerte der Wettbewerb vier ganze Tage. Das Programm war straff organisiert: Ankunft am Donnerstag mit leckerem Grillabend, am Freitag trainieren, Stadtrundfahrt, Fotoshooting am Gendarmenmarkt und gemeinsame Eröffnungsveranstaltung in der Max Schmeling Halle, am Samstag waren wir Schwimmer mit unseren Wettbewerben an der Reihe. Jeder hatte einen Wettbewerb im Freistil und in Rückenlage zu schwimmen. Abschließend kam noch der Staffelwettbewerb. Am Abend war dann die Siegerehrung.
Für uns war der 9 Platz nicht ganz so zufriedenstellend, wir hatten mehr erhofft. Im nächsten Jahr wollen wir wieder dabei sein. Dafür arbeiten wir das ganze Jahr.
Am Sonntag sind wir dann wieder mit dem ICE nach Hamburg gefahren und wurden am Hauptbahnhof von unseren Eltern, Geschwistern Omas und Opas abgeholt. Es hat uns allen viel Spaß gemacht, und wir haben viel gelernt und konnten in der Schule am nächsten Tag viel erzählen.
(G. Schneider)

Fotogalerie

Wir haben neue Schul –T-Shirts!

Montag, 7. Mai 2012

Unsere Schule hat mit Unterstützung des Schulvereins neue Schul-T-Shirts angeschafft! Sie sind royalblau und auf der Vorder- und Rückseite mit unserem Schullogo versehen.
Jetzt können wir zu besonderen Anlässen, wie z.B. zum Landessportfest, in einheitlichem Dress für unsere Schule „Farbe“ bekennen!
Ab heute bis zum 14. Mai haben Eltern die Möglichkeit, T-Shirts für Ihre Kinder zu bestellen. Dafür wurde heute den Schülern ein Elternbrief  mit Bestellschein mitgegeben.

(Die T-Shirts sind mit folgenden Zertifikaten versehen: Öko-Tex Standard 100, Die bluesign®-Membership, The UN Global Compact)

Vorderseite des Schul-T-Shirts Rückseite des Schul-T-Shirts

Schwimmfest in Hamburg

Montag, 6. Februar 2012

Am 25. Januar 2012 haben sich die vier hamburger Schulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung in einem Schwimmwettkamf gemessen. Ein Bericht folgt in Kürze. Fotos gibt es bereits in der Fotogalerie.

Rückenschwimmen

Alle geben ihr Bestes!

Jugend trainiert für Paralympics in Berlin (7.-10. Juni 2011)

Samstag, 11. Juni 2011

Am Dienstagmorgen, den 7. Juni 2011, machte sich die Schwimmmannschaft Hamburg auf den Weg nach Berlin-Kienbaum, um dort an dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Paralympics“ teilzunehmen. Die Mannschaft bestand aus 3 Schülern der Schule Tegelweg und 5 Schülern der Schule Hirtenweg sowie zwei Betreuern. Die Anreise erfolgte mit der Deutschen Bahn, die auch wieder Hauptsponsor der Veranstaltung war. Obwohl ein Rollifahrer dabei war, verlief die Anreise problemlos. Im Bundesleistungsstützpunkt Berlin-Kienbaum angekommen waren alle überrascht, wie groß das Leistungszentrum ist. Die Zimmer waren nett und freundlich eingerichtet. Nach der Ankunft und der Akkreditierung konnten wir das Sportzentrum näher besichtigen. Anschließend konnten wir uns stärken, es wurde gegrillt. Es folgte am Abend die offizielle Begrüßung der teilnehmenden Mannschaften aus insgesamt 11 Bundesländern.
Am Mittwochmorgen war es dann soweit, und wir konnten in der Wettkampfstätte trainieren. Hier gab es ein Wiedersehen mit anderen Schwimmern vom letzten Jahr. Nach dem Training mussten wir uns beeilen Wir hatten einen Fototermin am Brandenburger Tor mit Katharina Witt. Wir wurden alle fotografiert und machten Werbung für Olympia 2018, hoffentlich in München Dann kam eine große Stadtrundfahrt mit vielen Sehenswürdigkeiten von Berlin. Anschließend gab es eine große Überraschung. Die Blue Man Group hatte ein kleines Programm für uns zusammengestellt. Dies war sehr lustig. Am Abend stand noch eine Begegnung mit Verena Bentele auf dem Programm. Frau Bentele ist eine blinde Biathlon-Athletin. Sie berichtete von ihren Erfahrungen  als Sportlerin. Danach ging es schnell ist Bett, um am nächsten Tag fit zu sein
Am nächsten Tag, es war Donnerstag, war es soweit, und wir hatten unseren Wettkampf. Es war auch die amtierende Bundesjugendtrainerin
anwesend. Am Abend fand die Siegerehrung statt: Wir waren sehr aufgeregt. Wir hatten den 6. Platz erreicht und waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Am Freitagmorgen verließen wir erschöpft, aber glücklich den Leistungs-Stützpunkt und freuten uns darauf, zuhause in Hamburg allen von unseren großartigen Erfahrungen berichten zu können.

(Günther Schneider)

para56

Fotogalerie